CDU Gemeindeverband Stuhr
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-stuhr.de

DRUCK STARTEN


News
27.05.2020, 12:45 Uhr
CDU Ratsfraktion stellt Prüfantrag für einen Radweg/Fußweg an der B51 in Seckenhausen
Im Herbst soll die B51 in Seckenhausen saniert werden. Unsere Ratsfraktion hat beantragt, in diesem Zuge den Bau eines durchgehenden Radwegs/Fußwegs auf der östlichen Seite der B51 vom Ortsausgang Seckenhausen bis zur Kreuzung B51/B322 (Kreuz-Meyer) zu prüfen. 
CDU/Dominik Butzmann
Antrag Fuß- und Radweg an der B51

Der Rat der Gemeinde Stuhr beauftragt die Verwaltung, zu prüfen, welche Voraussetzungen für den Bau eines durchgehenden Fuß- bzw Radweges auf der östlichen Seite der B51 vom Ortsausgang Seckenhausen, hilfsweise von der Einmündung „Gärtnerstraße“ , und der Kreuzung B51 / B322 geschaffen werden müssen und wie die Gemeinde einen solchen Radweg initiieren kann.

Dabei ist insbesondere eine Errichtung zeitgleich mit der Sanierung der B51 in den Blick zu nehmen, um die Baustelleneinrichtung effektiver zu nutzen und Verkehrsbehinderungen zu minimieren.

 

Begründung:

Der Ortsteil Seckenhausen wird durch die stark befahrene Bundesstraße 51 zerschnitten, ein wesentlicher Teil der Bevölkerung lebt auf der östlichen Seite.

Dort befinden sich auch Schule, Kindergarten und Sportverein. Auf der Ostseite befinden sich lediglich abschnittweise ein Gehweg (Baulast Gemeinde). Ein Rad/-Fußweg ist nur auf der westlichen Seite vorhanden. Dieser wird auch von vielen Schülerrinnen und Schülern der KGS Stuhr-Brinkum genutzt. Ein durchgehender

Fußweg würde die Verbindung innerhalb des Ortes stärken und auch die Erreichbarkeit der Bushaltestellen mit Fahrtrichtung Bremen erleichtern. Auch die Schulkinder könnten ihn bis zur Kreuzung B51/B322 nutzen und dann sicher die Straße überqueren.

aktualisiert von Finn Kortkamp, 29.05.2020, 13:00 Uhr